Gratulation zum erfolgreichen Abschluss der Jugendleiter-Ausbildung an der Großen Schule


Mit anerkennenden Worten überreichten Klaus Dünwald vom MTV Wolfenbüttel zusammen mit Schulleiterin Dr. Ute Krause 22 Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern am Freitag, dem 20. September die Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme an der Jugendleiter-Ausbildung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Im Rahmen des Sportprofils der Großen Schule in Kooperation mit dem MTV Wolfenbüttel haben die Jugendlichen in 50 Zeitstunden Inhalte über Gruppenpädagogik, Umgang mit Konflikten, die Rolle der Jugendleiterin bzw. des Jugendleiters, Organisation und Planung einer Freizeit, Sportpraxis u.v.m. vermittelt bekommen. Darüber hinaus absolvierten sie auch einen Erste-Hilfe-Kurs beim DRK, der in der Ausbildung einen verbindlichen Baustein darstellt.

Mit der „Juleica“ (JuLeiCa), der Jugendleitercard, einem amtlichen Ausweis, der in Deutschland an ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit ausgestellt wird, können die Jugendlichen auch auf ihrem Lebenslauf punkten. Begeistert berichtet Sina Wendenburg: „Ich bin im Reitsport aktiv und möchte dort meinen Trainer machen. Später möchte ich auch beim MTV ehrenamtlich aktiv sein.“ Maud Hilger fügt hinzu: „Die Ausbildung hat viel Spaß gemacht. Ich habe zahlreiche neue Erfahrungen sammeln können. Später möchte ich beim MTV aktiv sein und auch Kinder- und Jugendfreizeiten leiten.“ Alle Jugendlichen waren begeistert und möchten auch die Übungsleiterausbildung absolvieren, die im nächsten Mai an der Großen Schule in Kooperation mit dem MTV Wolfenbüttel startet.

Frauke Neumann