Chemie an der Großen Schule

Der Unterricht im Fach Chemie beginnt an der Großen Schule in Klasse 5 und wird bis zur Klasse 11 durchgängig unterrichtet. Der Unterricht findet ohne Einschränkungen statt und ist in den unteren Klassenstufen als epochales Fach (im Wechsel mit anderen Naturwissenschaften) in den Stundenplan eingebunden. In den Jahrgangsstufen 12 und 13 können die Schüler zwischen dreistündigen Kursen auf grundlegendem Niveau und fünfstündigen Kursen auf erhöhtem Niveau wählen. Abhängig von den Anwahlzahlen für das Fach innerhalb eines Jahrgangs werden Chemie-Kurse auch in Zusammenarbeit mit den anderen Wolfenbüttler Gymnasien angeboten. Bei der Vermittlung relevanter chemischer Inhalte wird Wert auf deren Bezug zur Alltagswelt gelegt. Neben dieser kontextbezogenen Einbettung steht die Erarbeitung der Zusammenhänge in experimenteller Form im Vordergrund. Die genauen Inhalte können den folgenden Arbeitsplänen entnommen werden.

Schulinterne Arbeitspläne

Schulinterner Arbeitsplan Klasse 5-10 (G9)
Schulinterner Arbeitsplan Klasse 11 (Einführungsphase)
Schulinterner Arbeitsplan der 12 und 13 (Qualifikationsphase)

Fachlehrkräfte Chemie

Unterricht wird von einem freundlichen, kompetenten Fachlehrerkollegium erteilt, bestehend aus:
Frau Klotz (Fachleitung)
Frau Bahlmann
Frau Bellmann
Frau Kottowski
Frau Schmidt
Frau Dr. Krause
Herrn Unverricht

Ausstattung

Mit der grundlegenden Sanierung der naturwissenschaftlichen Unterrichts- und Sammlungsräume im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes in den Jahren 2018/19 sind beste Voraussetzungen für einen schülerorientierten Chemieunterricht gegeben. Es stehen drei Unterrichtsräume zur Verfügung, in denen Fachunterricht stattfinden kann. Neben modernster Versorgungstechnik zum experimentellen Arbeiten sind die Räume auch mit digitaler Technik für die Präsentation der Ergebnisse ausgerüstet. Materialien für Schülerübungen wurden in zwei der drei Fachräume ebenfalls komplett neu angeschafft. Ergänzt wird das durch eine umfangreiche Ausstattung an technischen Geräten und Chemikalien aus der Sammlung, die dem Fachkollegium die Durchführung der verschiedensten Lehrer- und Schülerexperimente ermöglicht. Die Ausstattung wird über Drittmittel (beispielsweise vom Fonds der Chemischen Industrie) kontinuierlich erweitert, so dass ein moderner und anwendungsorientierter Chemieunterricht erteilt werden kann.

Mehr Chemie

Mit der Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium (G9) bietet die Große Schule ihren Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines neuen MINT-Profils viele naturwissenschaftliche Zusatzangebote. So ist die Chemie auch in Kursen dieses außerunterrichtlichen Profils vertreten.
Interessierte Schüler und Schülerinnen können je nach Alter an Wettbewerben wie: Das Ist Chemie! , Dechemax oder der Chemieolympiade teilnehmen und werden dabei von Fachlehrkräften unterstützt.

Für die Teilnahme an Wettbewerben wie „Jugend forscht“ sind jetzt beste räumliche Voraussetzungen geschaffen und zukünftig wird außerdem Zeit für selbstständiges Experimentieren (unter Aufsicht von Lehrkräften) im Rahmen solcher Projekte zur Verfügung stehen.

Außerschulische Lernorte können nach Wiedereinführung von G9 wieder ins Programm aufgenommen werden. So sind beispielweise Besuche im Wasserwerk, einer Kläranlage oder einer Anlage zur Mülltrennung eine sinnvolle Ergänzung des Unterrichtes im Rahmen vom Umweltbildung und Nachhaltigkeit.