Spanisch an der Großen Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Großen Schule in Wolfenbüttel wählen im zweiten Halbjahr der 5. Klasse ihre zweite Fremdsprache unter den Fächern Französisch und Latein aus. Mit dem Eintritt in Jahrgang 8 haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nach Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache Spanisch als Wahlfach und dritte Fremdsprache in Jahrgang 8 zu erlernen und in drei Jahren fundierte Spanischkenntnisse zu erwerben.
Seit der Wiedereinführung der Schulzeit auf 13 Jahre wird Spanisch auch als dritte Fremdsprache ab Klasse 11 unterrichtet. Dieses Angebot richtet sich an besonders Interessierte, bietet aber auch die Möglichkeit, die bisherige zweite Fremdsprache gegen Spanisch zu tauschen, allerdings mit der Verpflichtung, die entsprechenden Kurse bis zum Abitur zu belegen.
Unser Spanischunterricht hat zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler sprachlich und interkulturell handlungsfähig zu machen. Dazu ist es wichtig, dass die Lernenden kommunikative Fertigkeiten (Hör- und Hörsehverstehen, Leseverstehen, Sprechen und Schreiben) und die dafür benötigten sprachlichen Mittel in verschiedenen Sozialformen erproben und weiterentwickeln, ihre Kenntnisse über die spanischsprachigen Länder erweitern, über eigene und fremde kulturelle Gewohnheiten nachdenken und Begegnungssituationen erfolgreich bewältigen. Dabei hilft insbesondere unsere Sprachreise nach Málaga, die im 8. Jahrgang stattfindet.

Schulinterne Arbeitspläne

Arbeitsplan für die Einführungs- und Qualifikationsphase

Die Sekundarstufe II / Qualifikationsphase
Der Spanischunterricht wird in vierstündigen Kursen auf grundlegendem Anforderungsniveau erteilt. GA-Kurse können als schriftliche oder mündliche Prüfungsfächer im Abitur gewählt werden. Die Themen und Inhalte richten sich nach den landeseinheitlichen Vorgaben zum Zentralabitur. Grundlage für die Arbeit ist das Kerncurriculum für die Oberstufe
http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_maerz12.pdf,
Hinweise zu den Themen der schriftlichen Abiturprüfungen 2018 findet man unter
www.nibis.de/uploads/1gohrgs/za2018/04SpanischHinweise2018.pdf und für
2019 unter www.nibis.de/uploads/1gohrgs/za2019/04SpanischHinweise2019_20170504.pdf

Fachlehrkräfte Spanisch

Herr Urbansky (Fachleitung)
Frau Kahmann-Cortés
Frau Dr. Krause
Frau Marzec

Programmfahrt

Bereits zum dritten Mal fand die einwöchige Sprachreise nach Málaga in Andalusien statt. Die Schüler sind in spanischen Familien untergebracht und besuchen die Sprachschule DEBLA in der sie vier Stunden täglich viel über die Sprache, Kultur und Geschichte der iberischen Halbinsel lernen.
In Einklang mit diesen Lerninhalten werden Ausflüge in Málagas Innenstadt und zur Festung durchgeführt. Darüber hinaus werden Exkursionen nach Ronda und in die Alhambra nach Granada unternommen. Die spannende und abwechslungsreiche Geschichte Andalusiens ist geprägt von zahlreichen verschiedenen Kulturen und Völkern. Phönizier, Römer, Mauren, Westgoten oder Berber – sie alle kamen nach Südspanien und hinterließen dort Spuren, die wir noch immer bewundern können. Das Miteinander von christlicher, jüdischer und arabischer Religion ist bis heute einzigartig. Mit der Ausbreitung der Araber und Berber auf der iberischen Halbinsel begann eine Epoche, deren Architektur die spanische Landschaft nachhaltig prägte. Auch ein Besuch im Picassomuseum in Málaga, der Geburtsstadt des berühmtesten spanischen Malers, ist Programmbestandteil. Insofern ist gerade diese Region besonders geeignet, um Schülern dieses aufregende und vielfältige Land näher zu bringen.

Materialien

Wir arbeiten mit Lehrwerken der Verlage Diesterweg und Cornelsen:
Puente 1-3 (Jg. 8-10)
A tope – Oberstufe (Jg. 11/12)
Die Lehrbücher für den Jahrgang 8-10 können von der Schule geliehen werden. Über die Anschaffung der entsprechenden Arbeitshefte und Grammatiken oder anderer ergänzender Materialien bzw. Lektüren entscheidet der Lehrer/die Lehrerin.