Das Fach Englisch stellt sich vor
Englisch ist die Sprache der internationalen Diplomatie, der Wirtschaftsbeziehungen und des internationalen wissenschaftlichen und kulturellen Austausches. Es ist aus dem modernen Arbeits- und Kulturleben einer globalisierten Welt nicht mehr wegzudenken.
Der weltweiten Bedeutung dieser Sprache entsprechend, ist Englisch an den meisten deutschen Schulen die erste Fremdsprache, so auch an der Großen Schule Wolfenbüttel.
Anschließend an den Englischunterricht der 3. und 4. Grundschulklassen wird Englisch als Hauptfach ab der 5. Klasse unterrichtet. england2
In der Sekundarstufe II können Schülerinnen und Schüler das Fach auf grundlegendem und erhöhtem Niveau belegen und als Prüfungsfach im Abitur wählen.
Unser Lehrwerk ist bis auf weiteres in allen Klassenstufen der Sek I Green Line vom Klett-Verlag, das durch diverse Zusatzmaterialien und Lektüren ergänzt wird.

 


Da alle unsere Schülerinnen und Schüler Englisch als erste Fremdsprache lernen, ist die Fachschaft Englisch entsprechend zahlreich besetzt.

Frau Eva Albu-Engelhardt
Herr Michael Böttcher
Frau Diana Draband
Frau Astrid Hagerodt
Frau Daniela Jäkel
Frau Iris Kahmann-Cortés
Herr Tino Kluck
Frau Katja Krupp
Herr Thomas Liekefett
Frau Stefanie Luxa
Frau Corinna Nädler-Lustig
Frau Petra Nietsch
Frau Dr. Gabriele Strathmann
Frau Lena Langhoff
Frau Cora Teske (Fachobfrau)
Frau Miriam Pape
Frau Merle Korell
Herr Torsten Urbansky
Herr Adrian Haak
Frau Martina Knauer (momentan im Ausland)

Verstärkt wird diese Fachschaft durch eine wechselnde Anzahl von Referendarinnen und Referendaren und gegebenenfalls einen "teaching assistant" aus demengland3 englischsprachigen Ausland. Dieser Fremdsprachenassistent unterstützt die Englischlehrer bei ihrer Arbeit, stellt landeskundliche Themen vor, arbeitet mit Kleingruppen und bietet eine Sprechstunde an, in der Schüler Hilfe bei Sprachproblemen, Referaten u.ä. erhalten können oder einfach mal die Gelegenheit haben, mit einem Muttersprachler zu diskutieren.

Wir alle sind bestrebt, durch modernen, anregenden Unterricht die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die vielfältigen Möglichkeiten des Lebens außerhalb der Schule vorzubereiten.


Schuleigener Arbeitsplan

Im Kerncurriculum http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_gym_englisch_nib.pdf

werden sowohl die Kenntnisse und Fertigkeiten, als auch die Haltungen und Einstellungen definiert, die die Schülerinnen und Schüler haben sollten, um verschiedensten Anforderungssituationen gewachsen zu sein. Das Fremdsprachenlernen wird dabei mit internationaler Kooperation, der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung Europas sowie der Globalisierung verknüpft. Neben den kommunikativen Kompetenzen spielen die interkulturellen Kompetenzen und Medienkompetenzen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Im schuleigenen Arbeitsplan werden die verbindlich vorgegebenen Richtlinien konkretisiert.

 


Der Unterricht wird darüber hinaus nachhaltig bereichert und ergänzt durch zahlreiche Angebote und Aktivitäten, die im Folgenden dargestellt werden.

Seminarfächer in englischer Sprache

Im Seminarfach bearbeiten Schülerinnen und Schüler des 11.  und 12. Jahrgangs fachübergreifende und fächerverbindende Problemstellungen und erlernen wissenschaftliches Arbeiten.

Mittlerweile gehören auch Seminarfächer, die ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt werden, zum Angebot der Großen Schule. Aufgrund der immer größer werdenden Bedeutung internationalisierter Studiengänge ist die Große Schule bestrebt, Schülerinnen und Schülern das wissenschaftliche Arbeiten und das Verfassen der Facharbeit auf Englisch zu ermöglichen.

Wir versuchen in jedem Schuljahr zwei Seminarfächer in englischer Sprache anzubieten.

The White Horse Theatre

white horse theatreAufführungen des White Horse Theatre haben an der Großen Schule Tradition und finden einmal jährlich für die Schüler/innen der Sekundarstufe I und II statt. Gefördert werden sie mit Unterstützung der Elternhilfskasse. 

 

 

Vorlesewettbewerb in Klasse 7vorlesewettbewerb

Gegen Ende eines jeden Schuljahres findet der schulübergreifende Vorlesewettbewerb für den 7. Jahrgang statt. Zunächst werden in den jeweiligen Klassen Vorentscheidungen getroffen und die zwei besten Vorleser einer Klasse qualifizieren sich für die schulinterne Endrunde. Eine Jury, die sich aus zwei Lehrkräften sowie – wenn möglich – einem Muttersprachler zusammensetzt, selektiert am Ende die beiden Gewinner des Schulwettbewerbs. Schließlich kommt es zum großen Finale. Hier misst sich dann der Sieger/die Siegerin der Großen Schule mit Schülerinnen und Schülern der anderen Wolfenbütteler Gymnasien und Gesamtschulen. Das Finale findet in jedem Jahr an einer dieser Schulen statt. 

Medienzentrum

In der Bibliothek des Medienzentrums gibt es eine Vielzahl an englischen Lektüren und Lernmaterialien für die unterschiedlichsten Altersgruppen.

Hier finden die Schüler Lektüren zum Englischlernen, Comics wie „Asterix and Obelix“ oder „Donald Duck“, zweisprachige Krimis und Jugendromane, sowie beliebte Kinder- und Jugendbücher, wie z.B. „Harry Potter“. Aufgrund des bilingualen Zweigs an der Großen Schule wurden zahlreiche englische Bücher für Geschichts- und Sportinteressierte angeschafft. Diese können aber auch von allen anderen Schülern gelesen und entliehen werden.

Arbeitsgemeinschaften

AG grWir bemühen uns darum regelmäßig englischsprachige Arbeitsgemeinschaften anzubieten, um interessierte und begabte Schüler zu fordern und anzuregen. Momentan wird die AG „English in Action“ von Herrn Haack und Frau Teske geleitet. Die Schüler treffen sich einmal im Monat um kreativ mit der englischen Sprache zu arbeiten und Projekte durchzuführen, für die im regulären Unterricht meist nicht die Zeit vorhanden ist. Die Gruppe von Schülern aus den Jahrgängen 6-10 hat schon einen Film gedreht, ein Brettspiel entwickelt und eine Fotostory erdacht. Die gemeinsame Übernachtung im Medienzentrum war das bisherige Highlight der Arbeitsgemeinschaft.

 

The English Book Club

read booksSeit dem Schuljahr 2013/14 gibt es den English Book Club, der als AG für Schüler ab der 7. Klasse angeboten wird. Unter der Leitung von Frau Teske werden englische Bücher gelesen, vorgestellt und diskutiert. Außerdem gibt es spielerische Aktivitäten, wie das „Book Speed Dating“. Wir treffen uns im Medienzentrum, wo wir auf einen stetig wachsenden Fundus an englischen Lektüren zurückgreifen können.


 Creative Writing

Das Fach ‚Creative Writing‘ hat an der Großen Schule eine Tradition, die wohl einzigartig in Niedersachsen ist. Die 2004 in Leben gerufene Initiative ist eng verbunden mit dem Verein Writers Ink. e.V., der das Schreiben nicht-muttersprachlicher Autoren in englischer Sprache fördert.

Unter der Leitung von Studienrätin Sabine Meier, Mitglied des Vereins, treffen sich auch in diesem Schuljahr acht Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9-11 im ‚New Creative Writing Club‘.

In ganztägigen Workshops wird das jährliche Pensum der AG erarbeitet. Im Augenblick besteht das Ziel in der Teilnahme am Daniil-Pashkoff-Prize, der vom oben genannten Verein jedes Jahr ausgeschrieben wird.

Cambridge First Certificate AG

An dieser AG nehmen Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen teil, die auf die Zertifikatsprüfung vorbereitet werden. Teilnahmevoraussetzung ist die Note 1 oder 2 in Englisch aus Klasse 8.

Das First Certificate in Englisch (FCE) ist nach dem Key English Test (KET )und dem Preliminary English Test (PET) die nächsthöhere Cambridge-Prüfung und international anerkannt.        


 Austausch

Austausch Wales

Um den Schülern die Möglichkeit zu geben die erlernten Englischkenntnisse anzuwenden und im Austausch von- und miteinander zu lernen, sind wir an der Großen Schule stets bemüht Austauschprogramme mit englischsprachigen Schulen anzubieten.

Seit 2014 besteht ein Austausch mit Boise/Idaho. Dieser Austausch ist für Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs bestimmt und findet alle zwei Jahre imaustausch1 kl Herbst statt .In einer Arbeitsgemeinschaft wird der Austausch intensiv geplant, so dass unsere Schüler auf kulturelle und sprachliche Besonderheiten optimal vorbereitet sind. Dann macht sich eine Gruppe von ca. 15 Schülerinnen und Schülern begleitet von zwei Lehrern (momentan Frau Krupp und Frau Korell) auf den Weg in die USA. Die Schüler leben dort in Gastfamilien, begleiten ihre Gastgeschwister in den Unterricht der amerikanischen Highschool und bringen den amerikanischen Schülern durch zuvor vorbereitete Präsentationen Deutschland und deutsche Besonderheiten näher. Auch der Besuch einer amerikanischen Großstadt, wie z.B. Chicago steht auf dem Programm. Es ist toll zu beobachten, wie in diesen drei Wochen des Austauschs nicht nur die sprachlichen Fähigkeiten der Schüler verbessern, sondern sich die Schüler auch in anderen Bereichen weiterentwickeln.
Erfahrungsberichte zum letzten USA Austausch können auf dem folgenden Blog nachgelesen werden.

austausch2 klhttps://grosseschulemeetsboisehigh.wordpress.com/about/

Der Gegenbesuch der Amerikaner erfolgt meist im Juni des darauffolgenden Jahres. Die amerikanischen Schüler erkunden Wolfenbüttel und Umgebung, nehmen am Unterricht teil und stellen mit Hilfe von vorbereiteten Präsentationen ihr Land vor. So profitieren auch Schüler anderer Jahrgänge von muttersprachlichen Sprachimpulsen.