Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen traten die Mädchen in der Altersgruppe 2002-2004 (WK II) zunächst gegen die HRS Sickte an. Schnell stellte sich heraus, dass den Mädchen harte 2x15 Minuten bevorstehen würden,

Maedchen Kreis kldenn Sickte übernahm sofort das Kommando und schnürte das Team Große Schule in der Defensive ein. Es war der konzentrierten Abwehrarbeit um Tabea Kruse und Torhüterin Lilly Gunkel zu verdanken, dass hinten die Null stand. In der Offensive passierte zunächst einmal relativ wenig, bis Lehrer und Trainer Tino Kluck umstellte und Luisa Hoppe aus dem Sturmzentrum in die Abwehr und Tabea Kruse etwas weiter vorne spielen ließ. Dies sollte Früchte tragen: Luisa Hoppe spielte einen genauen Flugball aus der Defensive auf Tabea Kruse, die gekonnt an- und mitnahm und der Torhüterin keine Chance ließ. Mit 1:0 ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Wechsel stellte die HRS Sickte die Offensivbemühungen ein, sodass die Große Schule mehr vom Spiel hatte. Folgerichtig fiel das 2:0 nach einer tollen Laufleistung und einem wuchtigen Abschluss durch Luisa Skorodumov. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.
Im anschließenden zweiten und letzten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen mit der IGS Wallstraße. Hier war relativ früh erkennbar, dass die Große Schule deutlich mehr Spielanteile haben sollte. So war es Abwehrspielerin Johanne Wegmann, die das 1:0 per sehenswertem Fernschuss erzielte, Lena Bothe ließ das 2:0 nach toller Laufleistung folgen. Eine Spielerin der IGS Wallstraße spielte den Ball kurz darauf im eigenen Strafraum mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tabea Kruse sehr souverän zum 3:0. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Pause. Nach selbiger wurde bei der Großen Schule fleißig rotiert. So hütete Johanne Wegmann fortan das Tor, während die etatmäßige Nummer 1 Lilly Gunkel ins Mittelfeld rückte. Die IGS Wallstraße konnte nun auch aufgrund der vielen Wechsel mehrere Angriffe auf das Tor der Großen Schule starten. Letztlich war jedoch spätestens bei Torhüterin Johanne Wegmann Endstation. Auf der anderen Seite wollte das 4:0 nicht mehr fallen, obgleich die Spielerinnen mehrere gute Tormöglichkeiten hatten.
Am Ende stand die Große Schule als souveräner Turniersieger des Kreisentscheids fest. Die nächste Runde wird bereits am 2.5. in Bad Harzburg gespielt.

Tino Kluck

(Zum Vergrößern Linksklick auf das Foto)