Mit einiger Hilfe und viel Motivation haben wir ein tolles Bewerbungsvideo für die KiKA- Sendung „Wir sind die beste Klasse Deutschlands!“ auf die Beine gestellt.

02 klAnstrengung und Spannung, aber auch Spaß und Freude stecken hinter allen Drehtagen. Nachdem uns zwei Mitschülerinnen von dem Aufruf, sich für die Sendung zu bewerben, berichtet hatten, wussten wir sofort, dass wir das Zeug dazu haben. Die ganze Klasse wollte mitmachen, auch unsere Klassenlehrerinnen Frau Teske und Frau Flachsbart waren einverstanden. Wir haben für unseren Schulleiter Herrn Frenk eine kleine Präsentation vorbereitet und auch er war ganz begeistert und hat uns in unserem Plan, uns bei KIKA zu bewerben, sofort unterstützt.

Zunächst wurden in den gemeinsamen Pausen die vielen Bewerbungsideen besprochen. Schließlich fiel die Entscheidung: Ein Bewerbungsvideo sollte es sein!

Einige Schülerinnen trafen sich dann nachmittags mit unserer Klassenlehrerin Cora Teske, um Ideen für das Drehbuch zu sammeln. Anschließend haben wir an dem Drehbuch gearbeitet und haben auch einen Song für den Film geschrieben. Die Melodie stammt aus dem Film „Pitch Perfect“. Alle haben sich zu Hause eigene Strophen ausgedacht, überlegt und  getextet.  Die besten haben wir dann genommen und so verändert,  bis wir damit zufrieden waren. Es hat einige Stunden gebraucht, um den Song einzuüben.

01 klIn der Woche vor den Herbstferien war es dann endlich soweit und wir haben unser Bewerbungsvideo gedreht. Die Medien-AG unter der Leitung von Herrn Basse und Herrn Kluck half uns beim Filmdreh und hat ein tolles Video gefilmt und auch geschnitten. Auch wenn die „Jungs“ manchmal etwas genervt wirkten, lösten wir „Mädels“ alle Probleme mit einem strahlenden Lächeln. Es hat uns viel Spaß gemacht, mit der Medien-AG zu arbeiten und wir danken ihnen für die großartige Unterstützung!

Die Filmarbeiten haben in unterschiedlichen Bereichen der Schule stattgefunden. Vieles haben wir im Klassenraum aufgenommen, aber auch vor der Schule und auf dem Schulhof wurde gedreht. Wir hatten ein sehr ausführliches Drehbuch als Vorgabe .Trotzdem sind aber auch noch Ideen spontan von uns eingearbeitet worden. Alle haben sich sehr gut verstanden, es war äußerst harmonisch und eine großartige und sehr positive Erfahrung für die Klassengemeinschaft. Natürlich danken wir auch ganz herzlich unseren Klassenlehrerinnen, die ganz viel Zeit in uns und unser Vorhaben investiert haben.

Das Projekt hat uns viel Spaß und Freude bereitet. Überzeugt euch selbst!

Klasse 6c