Auch zum diesjährigen Weihnachtsgottesdienst der Großen Schule, der in der Hauptkirche in Wolfenbüttel stattfand, kamen zahlreiche Freunde und Angehörige der Schulgemeinschaft.

Bild 01 klUnter dem Motto „Die Große Schule auf Schatzsuche“ hatten die Religionskurse des 11. Jahrgangs von Frau Heinemann und Frau Thies den weihnachtlichen Gottesdienst mit großem Engagement fünf Wochen lang intensiv vorbereitet und trugen so zum Gelingen des gemeinsamen feierlichen Jahresabschlusses der Schule bei. In ihrer Ansprache und den Fürbitten machten die Schülerinnen und Schüler deutlich, dass die Kraft vom Weihnachtsevangelium des Lukas auch heute noch in besonderen Momenten zu spüren ist. Die Kollekte wurde für den Kinderschutzbund in Wolfenbüttel gesammelt.

Zahlreiche musikalische Beiträge rahmten das Programm: Das Schulorchester unter der Leitung von Frau Löffler, das Vororchester und die Blechbläser unter der Leitung von Herrn Gieske und die Chöre unter der Leitung von Frau Spielmann-Meyns trugen zur besinnlichen Stimmung bei. Mit dem englischen Weihnachtslied „Hark! The Herald Angels Sing“, einer pompösen Bearbeitung der Version von Mendelssohn-Bartholdy durch Ted Rickets, eröffnete das Orchester den Weihnachtsgottesdienst. Passend zum Motto des Gottesdienstes wurde das englische Weihnachtslied „The very best time of year“ von John Rutter vorgetragen. Darüber hinaus wurden traditionelle Weihnachtslieder wie „O, du fröhliche“, aber auch moderne Lieder wie „Freude macht sich breit“ von Werner Hoffmann gesungen. Ihren gebührenden Abschluss erhielt die weihnachtliche Feier durch die Segensworte von Pastor Neuenfeldt.
 
Frauke Neumann